Bürger fahren für Bürger!

Unsere Sponsoren

Bitte beachten Sie unsere Sponsoren bei Ihrem Einkauf.
Eine A-Z-Liste unserer Sponsoren finden Sie hier.

ilci
AZ_SCR_Nahkauf_SW_Huber Bürgerbus Anzeige_36-2019_31625763_001
RathausApotheke200px
Freibad1_200x200

Stocker_200x200
Elements_200x200
Web_Allianz-200x200
Web_Melchinger-200x200

Jahr 2020 – 2023

________________________________________________________

Jahr 2023
________________________________________________________


01.11.2023:   Umstellung Bürgerbusbetrieb: ½-Stunden-Takt auf verkürzter Linie

Auf Wunsch zahlreicher Fahrgäste wurde ab 01.11.2023 der Bürgerbusbetrieb vom bisherigen Stundentakt auf einen ½-Stunden-Takt umgestellt. Die Linienführung musste allerdings zu diesem Zweck durch den Wegfall einiger Haltestellen verkürzt werden. Weiterhin fährt der Bürgerbus zu den festgelegten Zeiten am Montag, Mittwoch und Freitag (jeweils vormittags) sowie am Dienstag und Donnerstag (jeweils nachmittags).


01.06.2023: Neuer Service: Anfahrt Klosterhof

Der Bürgerbus wird ab 01.06.2023 bei entsprechendem Bedarf einen Halt im Klosterhof einlegen, um Besuchern des Pflegeheims einen einfacheren Zugang zum Pflegeheim zu ermöglichen. Im Gemeindeanzeiger vom 25.05.2023 wurde unter der Rubrik „Bürgerbus“ die Denkendorfer Bevölkerung mit dem nachfolgenden Text über diesen neuen Service informiert.


Ehrenamtliche Bürgerbusfahrer gesucht

Gemeindeanzeiger vom 04.05.2023


07.04.2023: Aufhebung der Corona-Einschränkungen

Sämtliche durch die Corona-Pandemie geltenden Einschränkungen werden durch das Auslaufen des Infektionsschutzgesetzes zum 07.04.2023 aufgehoben; Somit entfällt auch die Maskenpflicht im ÖPNV und damit auch im Bürgerbus.

________________________________________________________

Jahr 2022
________________________________________________________


Defibrillator-Übergabe durch Nahkauf-Marktleiter Huber

Gemeindeanzeiger vom 01.12.2022


30.11.2022:   Plakat für den Bus zur Fahrerwerbung



08.08.2022:   Postkarte zur Fahrerwerbung


Umweltschutzbericht 2020 – 2022

Gemeindeanzeiger vom 09.06.2022


19.04.2022: Bürgerbusbetrieb wieder erweitert

Der Bürgerbus fährt wieder im Stundentakt auf der regulären Bürgerbuslinie am Montag, Mittwoch und Freitag (jeweils vormittags) sowie am Dienstag und Donnerstag (jeweils nachmittags).


04.04.2022: Wegfall von Corona-Regelungen, weiterhin Maskenpflicht im ÖPNV

Nach dem Wegfall der wesentlichen Corona-Regelungen konnte der Bürgerbusbetrieb wieder etwas normalisiert werden. Die wegen der 3G-Regelungen im ÖPNV ausgegebenen Zustiegserlaubniskarten sind nicht mehr erforderlich; allerdings besteht weiterhin Maskenpflicht im ÖPNV (medizinische Maske oder FFP2-Maske). Auch der Verkauf von Einzelfahrscheinen wurde wieder aufgenommen.


Ein kleines Kärtchen erlaubt den Zustieg

Esslinger Zeitung vom 21.01.2022


Eingeschränkte Wiederaufnahme des Bürgerbusbetriebs

Gemeindeanzeiger vom 13.01.2022

________________________________________________________

Jahr 2021
________________________________________________________


3G-Regeln im ÖPNV führen zur vorläufigen Einstellung des Bürgerbusbetriebs

Verfügung des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg vom 23.11.2021

Die ab 24.11.2021 geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Corona-Alarmstufe (3G-Regel im ÖPNV) führen mangels praktikabler Umsetzung bis auf Weiteres zur Einstellung des Bürgerbusbetriebs.

Nachfolgend Auszüge aus der genannten Verfügung vom 23.11.2021 sinngemäß:

Die steigenden Infektionszahlen führen zu neuen Maßnahmen auch im öffentlichen Personenverkehr. Um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen und Ansteckungen zu verhindern, gilt ab 24.11.2021 die sogenannte 3G-Regel. Fahrgäste sind verpflichtet, auf Nachfrage nun einen Nachweis über Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzuweisen. Das regelt das Bundesinfektionsschutzgesetz, welches bundesweit gilt. Kontrolliert werden die Nachweise stichprobenhaft durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen mit der Unterstützung der Polizeibehörden. Wer sich nicht daran hält, gefährdet sich und andere und riskiert ein Bußgeld von mindestens 200 Euro.

Als 3G Nachweise gelten

  • ein Impfnachweis (die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen)
  • ein Genesenennachweis (nicht älter als 180 Tage)
  • ein negativer Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden
  • ein negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden

Außerdem ist zur Identitätsüberprüfung ein Personalausweis oder Reisepass mitzuführen.

Selbsttests für den Eigengebrauch werden als Nachweis nicht akzeptiert. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske gilt weiterhin.

Aufgrund der kontinuierlich ansteigen Corona-Fallzahlen hatte sich der Vereinsvorstand bereits im Vorfeld der Ausrufung der Corona-Alarmstufe darüber Gedanken gemacht und kam zusammen mit der Gemeinde Denkendorf zu dem Schluss, dass die vorgeschriebene Kontrolle der 3G-Regelung durch die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer nicht durchführbar ist. Bereits im Gemeindeanzeiger vom 18.11.2021 wurde die Denkendorfer Öffentlichkeit auf die vorläufige Einstellung des Bürgerbusbetriebs nach Einführung der 3G-Regelung für den ÖPNV hingewiesen.

Den kompletten Wortlaut der Verfügung des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg vom 23.11.2021 finden Sie hier.


Der Bürgerbus transportiert auch Post

Esslinger Zeitung vom 08.05.2021


Situationsbericht über Bürgerbus im Gemeinderat

Gemeindeanzeiger vom 22.04.2021


Postkörbchen im Bürgerbus

Gemeindeanzeiger vom 08.04.2021


Fahrgäste sollen nicht im Stich gelassen werden

Esslinger Zeitung vom 21.01.2021

________________________________________________________

Jahr 2020
________________________________________________________


Trotz Corona-Pandemie und Lockdown
Bürgerbus Denkendorf fährt: „jetzt erst recht.“

16.12.2020: Interview mit dem BBD-Vorsitzenden Frank Moosberger im Auftrag der NVBW

Trotz Corona-Pandemie fährt der Denkendorfer Bürgerbus zwischen den Jahren weiter. Frank Moosberger, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, erklärt die Gründe.

Der Denkendorfer Bürgerbus ist eine Erfolgsgeschichte. Seit mittlerweile fast 10 Jahren fährt er durch die schwäbische Gemeinde im Landkreis Esslingen und hat in dieser Zeit über 43000 Fahrgäste ans Ziel gebracht. In Anbetracht der hohen Corona-Fallzahlen im Dezember 2020 und des damit verbundenen Teillockdowns stand das Bürgerbusteam vor der Frage: Weiterfahren oder pausieren? „Wir machen weiter auch zwischen den Jahren“, sagt Frank Moosberger, der erste Vorsitzende des Bürgerbusvereins. „Es gibt hier im Ort Menschen, die auf den Bürgerbus angewiesen sind. Die wollen wir nicht im Stich lassen. Wir haben uns gesagt: jetzt erst recht!“

. . . . . . .

Wenn Sie weiterlesen möchten, finden Sie das gesamte Interview hier.


Bürgerbusverein mit neuer Führung

Gemeindeanzeiger vom 06.08.2020


Corona-Pandemie – über drei Monate kein Bürgerbusbetrieb

Am 16.03.2020 wurde der Bürgerbusbetrieb wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres eingestellt. Anfang Juni 2020 konnten Maßnahmen zur Wiederaufnahme des Bürgerbusbetriebs getroffen werden (Sitzplatzreduzierung, Trennscheibe im Bus, Infektionsschutz u.a.); am 15.06.2020 war es dann soweit: der Bürgerbusbetrieb wurde vormittags auf einer verkürzten Linie im ½-Stunden-Takt mit maximal vier Fahrgästen wieder aufgenommen.

Gemeindeanzeiger vom 10.06.2020


10 Jahre Bürgerbus-Verein-Denkendorf e.V.

Gemeindeanzeiger vom 14.05.2020


Senioren voll in Fahrt

Esslinger Zeitung vom 27.02.2020